Was ist der Unterschied zwischen einer Audio-CD und einer MP3-CD?

Eine MP3-CD ist Grunde eine ganz normale Daten CD auf welcher Musikdateien gespeichert sind. Diese liegen im Dateiformat .mp3 auf der CD. Auf solch einer CD haben bis zu 700MB an Dateien Platz. Durchschnittlich benötigt 1 Minute Spielzeit einer MP3-Datei ca. 1 Megabyte Speicherplatz. D.h. es passen ca. 700 Minuten Spielzeit auf die CD (das sind ca. 170 Lieder). Ein Vorteil ist auch, dass die Musik in Datei-Ordner verwalten werden kann.
MP3-CDs können nur von MP3-fähigen CD-Playern abgespielt werden (dazu zählt normalerweise jeder PC, Laptop und die neueren Auto-CD-Player).

Auf einer Audio-CD sind die Dateien im CDA-Format gespeichert (das hat mit MP3 gar nichts zu tun). Theoretisch passen 99 Lieder auf eine Audio-CD, meistens sind es aber nur 20 Lieder/Tracks, da dann bereits der Speicherplatz voll ist. Vergleichbar sind Audio-CDs mit den normalen Musik-CDs die man im Handel bekommt.
Audio-CDs können normalerweise von jedem CD-Spieler (PC, Autoradio, Diskman usw.) abgespielt werden.

Hat man Audio-CDs kann man aus den Liedern MP3-Dateien erstellen, indem man diese z.B. mit dem Windows Media Player oder CDex in MP3-Files konvertiert (in der Fachsprache nennt man das "rippen"). Hat man MP3-Files kann man diese z.B. mit dem CDBurnerXP als Audio-CD brennen.

  MP3-CD Audio-CD
Qualität Komprimiert Unkomprimiert
Kompression zwischen 128-320 kBit/s 1411 kBit/s
Speicherplatz 700 MB Daten 80 Minuten Spielzeit
Anzahl Lieder (Durchschnitt) 170 20
Anzahl Lieder (maximal) unbegrenzt 99
Abspielgerät nur MP3-Player oder Computer jeder CD-Player
Format .mp3 .cda